Insights, Chancen und Herausforderungen

Der europäische E-Pharmacy-Markt unter der Lupe

SBI international epharmacy studies 1920 1080 2

Lesezeit: 7 Minuten

In Europa erleben wir einen bemerkenswerten Wandel im digitalen Pharmasektor. Technologische Durchbrüche und neue Regelungen im Versandhandel haben den Onlineapothekenmarkt revolutioniert, was sowohl spannende Chancen als auch neue Herausforderungen mit sich bringt. Der weltweite E-Pharmacy-Markt könnte sich in den nächsten Jahren verdoppeln, mit einem erwarteten Wachstum von 65% in Europa bis 2028. Pharmafirmen stehen vor entscheidenden strategischen Überlegungen, um in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich zu sein.

Die digitalen Pharmamärkte Europas im Überblick

Der europäische E-Pharmacy-Markt ist vielfältig und dynamisch, mit einer Gesamtmarktgröße von 7,5 Milliarden Euro in den acht wichtigsten Ländern. Deutschland führt mit 3.570 Millionen Euro, gefolgt von Großbritannien und Frankreich. Jedes Land bringt eigene Besonderheiten und Regulierungen in diesen wachsenden Sektor ein. Beispielsweise zeichnet sich Österreich durch eine rasche Einführung digitaler Gesundheitslösungen aus, während Frankreich für seine anspruchsvollen Verbraucher:innen und fortschrittliche digitale Infrastruktur bekannt ist. Diese länderspezifischen Besonderheiten bieten sowohl Chancen als auch Herausforderungen für Akteure im E-Pharmacy-Sektor, da jeder Markt individuell zu betrachten ist und Besonderheiten bekannt sein sollten.

Europas erfolgreichste Onlineapotheken

Die Analyse der erfolgreichsten Onlineapotheken in Europa bietet faszinierende Einblicke. In Österreich dominiert Shop Apotheke AT, während in Tschechien Dr. Max führend ist. Frankreichs Atida (Santediscount) und Italiens Farmaè sind ebenfalls Spitzenreiter in ihren Märkten. Diese Apotheken zeichnen sich durch hohe Umsätze, starke Social Media-Präsenz und eine hohe Kundenzahl aus. Die Userdaten zeigen, dass Frauen in den meisten europäischen Ländern die Mehrheit der E-Pharmacy-Nutzenden ausmachen, wobei die Altersgruppe 25–54 Jahre am aktivsten ist.

  • Österreich: Shop Apotheke AT führt das Ranking an und dominiert mit einem Jahresumsatz von über 100 Millionen Euro und mehr als 30 Millionen Besucher:innen den Markt. Als Teil der Redcare Pharmacy Gruppe weist sie hohe Sichtbarkeit und soziale Medienpräsenz auf, besonders auf Facebook mit 70.000 Followern.
  • Tschechien: Dr. Max steht an der Spitze mit einem Jahresumsatz von über 140 Millionen Euro und 66 Millionen Besucher:innen. Die Apotheke ist bekannt für ihre große Social Media-Gemeinschaft und bietet durchschnittlich 10 % Rabatt, allerdings mit höheren Preisen als andere top Apotheken.
  • Frankreich: Atida (Santediscount) ist führend mit mehr als 160 Millionen Euro Umsatz und 18 Millionen Besucher:innen jährlich. Die Apotheke gehört zur Atida-Gruppe und zeichnet sich durch eine starke Präsenz in den sozialen Medien aus, insbesondere auf Facebook und Instagram, und bietet durchschnittlich 20 % Rabatt auf ihre Produkte.
  • Italien: Farmaè hat die Spitzenposition inne, obwohl sie mit einem durchschnittlichen Rabatt von 20 % nicht zu den günstigsten im Land gehört. Mit 23 Millionen Besucher:innen jährlich und einer großen Facebook-Gemeinschaft mit 114 Followern übertrifft sie sogar die bekannte Onlineapotheke Redcare in Italien.
  • Polen: Doz.pl ist der unangefochtene Marktführer in Polen mit über 200 Millionen Euro Umsatz und 122 Millionen Besucher:innen. Trotz der führenden Position im Verkauf und Sichtbarkeit weisen Wettbewerber wie Wapteka und Aptekaolmed eine stärkere Social Media-Präsenz auf.
  • Spanien: PromoFarma führt mit fast 80 Millionen Euro Umsatz und 18 Millionen Besucher:innen. Als Teil der DocMorris-Gruppe überzeugt die Apotheke mit hohem Sichtbarkeitsindex im SEO-Bereich und starker Präsenz auf Facebook und Instagram.
  • UK: Lloyds Pharmacy liegt vorne im Vergleich zu Boots und Superdrug, wenn es um Traffic und Verkäufe im E-Pharmacy-Sektor geht, mit über 50 Millionen Besucher:innen. In den sozialen Medien und im Sichtbarkeitsindex erreicht sie jedoch nicht ganz die Werte der größeren Wettbewerber.

Die drei größten Herausforderungen im Pharma-E-Commerce

Der digitale Pharmamarkt ist voller Chancen, aber auch Herausforderungen. Vor dem Hintergrund dieses aufsteigenden Sektors stehen die Pharmaunternehmen vor wichtigen strategischen Überlegungen. Um fundierte Entscheidungen treffen zu können, ist es unerlässlich, den Markt der einzelnen Länder ihre Shops, mit denen sie interagieren, genau zu verstehen. Das bedeutet eine große Datenmenge, die erhoben, verarbeitet und verstanden werden muss. Ein Prozess, der zu einer Vielzahl von Challenges führt. Zu den größten Herausforderungen für Pharmahersteller gehören:

  1. Zeitverlust durch manuelle Prozesse: Zeitaufwändiges manuelles Monitoring von Produkt-KPIs in allen Shops
  2. Schwierige Ressourcenzuweisung: Hohe Kosten für personelle Ressourcen und geringe Fokussierung auf startegische Fragen
  3. Hoher Aufwand für manuelle Datenverwaltung: Erschwerter Umgang mit Auswertung und Interpretation von großen Datenmengen

Smile AI bietet mit durch die Software Smile Analytics automatisierten Analysen und Berichten, Lösungen für diese Herausforderungen, die eine effiziente Überwachung, Bewertung und Verbesserung aller KPIs, die für ein erfolgreiches Pharma-E-Commerce Business wichtig sind, ermöglichen.

Lösung für manuelle Datenerhebung - Smile.BI

Automatisierte Lösungen und AI als Schlüssel zum Erfolg

Automatisierte Lösungen und künstliche Intelligenz sind entscheidend für den Erfolg im Pharma-E-Commerce. Smile Analytics und SmileGPT sind fortschrittliche Tools, die Pharmaunternehmen dabei unterstützen, Marktleistung präzise zu überwachen, Wettbewerber zu analysieren und Online-Auftritte zu verbessern. Diese Tools bieten schnelle Lösungen für komplexe Fragestellungen und ermöglichen es Unternehmen, sich auf innovative Projekte und strategische Entscheidungen zu konzentrieren.

SmileGPT


Die Studienreihe International E-pharmacies 2024 von Smile AI

Ein Blick auf einige europäische Länder zeigt, wie unterschiedlich die Situation derzeit in den einzelnen Staaten ist. Es gibt große Unterschiede in Bezug auf das Umsatzpotenzial, die regulatorischen Anforderungen und den Entwicklungsstand der Onlineapotheken. In der Studienreihe "International E-pharmacy Studies 2024" analysieren wir Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, die Tschechische Republik, Polen und Österreich hinsichtlich ihrer Marktsituation und der Leistungsfähigkeit ihrer Top-Online-Apotheken. Wir beleuchten sie anhand von Schlüsselkennzahlen wie Umsatz, Traffic, Preisgestaltung, SEO, Social Media und Nutzerdemografie. Die Studien bieten für jedes Land eine eingehende Analyse und praktische Empfehlungen zu den täglichen Herausforderungen, denen sich Pharmaunternehmen im E-Commerce stellen müssen. Erhalte eine Übersicht durch unsere umfangreichen Studien.

    Jetzt Studien ansehen

    Entdecke die erfolgreichsten E-Pharmacy-Märkte Europas

    Summary

    • Wachstum des E-Pharmacy-Marktes: Der europäische Onlineapothekenmarkt erlebt ein signifikantes Wachstum, mit einer erwarteten Steigerung von 65% bis 2028. Deutschland, Großbritannien und Frankreich sind führend in diesem Sektor.
    • Länderspezifische Marktcharakteristika: Jedes Land weist einzigartige Merkmale und Unterschiede im Marktvolumen auf. Während der Onlinehandel von verschreibungspflichtigen Medikamenten oder das E-Rezept in einigen Ländern schon Standard sind, warten andere noch darauf. 
    • Herausforderungen im Pharma-E-Commerce: Zu den Hauptproblemen zählen Zeitverlust durch manuelle Prozesse, schwierige Ressourcenzuweisung und hoher Aufwand für manuelle Datenverwaltung.
    • Lösungen durch Smile AI: Smile AI bietet automatisierte Analysen und Berichte, die Zeitersparnis und effiziente Ressourcennutzung ermöglichen, um die genannten Herausforderungen zu bewältigen.
    • Bedeutung von Automatisierung und KI: Automatisierte Lösungen und künstliche Intelligenz, insbesondere durch Tools wie Smile Analytics und Smile.AI, sind entscheidend für den Erfolg im digitalen Pharmamarkt.
    • Führende Onlineapotheken in Europa: Erfolgreiche Onlineapotheken wie Shop Apotheke AT in Österreich und Dr. Max in Tschechien zeigen hohe Umsätze und starke Social Media-Präsenz.
    • Nutzerverhalten: Frauen bilden in den meisten europäischen Ländern die Mehrheit der E-Pharmacy-User, mit einer dominierenden Altersgruppe von 25 bis 54 Jahren.
    • Studienreihe Internationale E-Pharmacies 2024: Die Studienreihe bietet umfassende Einblicke in Sales, SEO, Social Media, Preisgestaltung, Traffic und Nutzerdaten von 7 verschiedenen Ländern, um Pharmaunternehmen bei der Optimierung ihrer E-Commerce-Strategien zu unterstützen.

    Smile AI GmbH
    Sonnenstraße 14
    80331 München
    Telefon +49 89 242156500

    info@smileai.de